TTIP – NRWs Unternehmen im Aufbruch

Auch in diesem Jahr veranstaltet VIA wieder das Netzwerktreffen BUSINESSNIGHT unter dem Thema „Welche Folgen hat TTIP für regionale Unternehmen?“.

BN Logo

Wissenschaft trifft Wirtschaft

Diese Veranstaltung geht somit am 28. Oktober ab 18 Uhr in dem Auditorium der Fachhochschule Dortmund bereits in die siebte Runde und schlägt erneut die Brücke zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Schon in der Vergangenheit bot sich im Rahmen der Veranstaltung immer allen Teilnehmern ein angenehmer Rahmen zum austauschen und Kontakte knüpfen.

Mit spannenden Vorträgen aus der Wirtschaft und der Wissenschaft und der Vorstellung einer eigens von VIA erstellten Studie zum Thema werden auch in diesem Jahr unterschiedliche Perspektiven beleuchtet und können anschließend im lockeren Austausch bei einem kleinen Snack und kühlen Getränken diskutiert werden. Es handelt sich bei dem Netzwerktreffen um eine offene Veranstaltung für Unternehmensvertreter und Professoren, aus Planungsgründen wird eine Anmeldung auf dieser Seite für die Teilnahme vorausgesetzt.

Wir freuen uns schon jetzt auf einen interessanten und vielseitigen Abend.

Jasmin Tandari, Vorstandsvorsitzende

Die Einladung zum Download

Thema

BUSINESSNIGHT in Dortmund

Wissenschaft trifft Wirtschaft – die BUSINESSNIGHT hat sich zu einer festen Größe im Wirtschaftsraum Ruhr und im Kalender von VIA Studentische Unternehmensberatung e. V. entwickelt. Zum siebten Mal heißen wir Sie am 28. Oktober 2015 um 18:00 Uhr in der Fachhochschule 40a, Auditorium in Dortmund willkommen.

Zunächst wird Frau Prof. Dr. Sabrina Zajak, Professorin am Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum, den Abend mit einer Einführung in den Themenkomplex transatlantisches Handels- und Investitionsabkommen (TTIP) eröffnen. Dabei wird Sie insbesondere die Konsequenzen von TTIP zwischen der Europäischen Union und den USA erörten.

Herr Dominik Stute, Referatsleiter Auslandsmarkterschließung der Industrie und Handelskammer (IHK) zu Dortmund, wird daraufhin verdeutlichen, welche generelle Bedeutung das Abkommen auf die wirtschaftliche Partnerschaft haben wird. Darüber hinaus wird er einen Eindruck der regionalen Wirtschaft vermitteln und einige Beispiele anführen.

Herr Andreas Ahlers, Mitglied bei VIA und Promotionsstudent am Max-Planck-Institut, beschließt die Vortragsreihe mit der Vorstellung der von VIA durchgeführten Studie und beschreibt dabei qualitativ die Auswirkungen von TTIP auf kleine und mittelständische Unternehmen des Ruhrgebiets.

Im Anschluss an die Vorträge wird es die Möglichkeit geben, sich in entspannter Atmosphäre mit kleinen Snacks und kühlen Getränken über die Vorträge auszutauschen und zu diskutieren. Zudem präsentieren wir Ihnen unsere jüngst abgeschlossene Studie und geben Ihnen die Möglichkeit, neben der Studie auch die jeweiligen Präsentationen der Redner kostenfrei anzufordern.

Agenda

Ort

Fachhochschule Dortmund - Auditorium, Emil-Figge-Str. 40a, 44227 Dortmund

Ansprechpartner


Ich freue mich Sie auf der diesjährigen BUSINESSNIGHT begrüßen zu dürfen! Wie jedes Jahr werden wir uns dabei auf ein Thema fokussieren und bekannte sowie neue Gesichter wiedersehen. Bei Fragen bezüglich der Veranstaltung, Interesse an den Themen und darüber hinaus stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.


Jasmin Tandari - Vorstandsvorsitzende
E-Mail: jasmin.tandari@via-ev.de
Telefon: +49 176 31127100

Anmeldung